Siri ziehe ich aus der Tasche und erzähle ihr die neuesten Neuigkeiten, 

schreibe es in die Zeit, die Okkasion, die Zukunft,

genauso wie all die anderen Augenblicke, 

die sich zusammengetan haben, 

um dieses Buch zu gründen. 

All die tödlichen Tatsachen,

all die fremden Männer,

all die weißen Linien, 

und der fremde Mann, der in meinem Schatten lauerte, 

um meine nackte Seele in Besitz zu nehmen, 

der letztendlich mein Flüstern verstanden hat 

und jetzt im Schatten der Welt den Gleichschritt 

in die Bedeutungslosigkeit antritt, die in meine Augen fällt. 

Manchmal ertappst du mich, Ivica Jan, 

auch heute noch, bei den Gedanken, 

vor mir selbst weg zu laufen. 

Um sicherzugehen, 

dass kein Schmerz der Welt mich je wieder berühren wird. 

Jetzt nach dieser Zeit, möchte ich gerne bleiben, mit dir, mein Mann, 

an diesem wunderschönen Ort. Und natürlich frage ich mich manchmal, ob es etwas geändert hätte, wenn ich in einem anderen Haus gewesen wäre. In einer anderen Situation. Ja, was wäre, wenn du doch in das Klinikum gegangen wärst, so wäre es nie passiert, vielleicht, und du könntest stattdessen jetzt Leiter deiner Abteilung sein und wir wären nächstes Jahr auf Cup Verde. 

Vielleicht hätte ich nie Drogen Erfahrungen gemacht.

Vielleicht hätte ich mir selbst nie nie das Leben verweigert.

Und die Zeit dazwischen ist eigentlich nicht real

Ja! Vielleicht. Ganz vielleicht!

Aber das werden wir beide, niemals wissen.